Soziale Inklusion - Theorien, Methoden, Kontroversen

von: Carola Kuhlmann, Hildegard Mogge-Grotjahn, Hans-Jürgen Balz, Rudolf Bieker

Kohlhammer Verlag, 2018

ISBN: 9783170308084 , 197 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 25,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Soziale Inklusion - Theorien, Methoden, Kontroversen


 

Das Buch bietet eine Orientierung in der unübersichtlich gewordenen Inklusionsdebatte an. Ausgehend von sozialwissenschaftlichen Meta-Theorien (Luhmann, Foucault, Bourdieu, Nussbaum und Elias) werden Schlussfolgerungen für die Soziale Arbeit im Allgemeinen und für Fragen der Inklusion im Besonderen gezogen. Dies ermöglicht eine theoretisch fundierte Reflexion wissenschaftlicher und politischer Kontroversen zur Inklusion. Darüber hinaus liefert das Buch Kriterien und methodische Hinweise sowie Beispiele für die Gestaltung inklusiver Praxis. Es benennt Paradoxien und offene Fragen und regt so zur Diskussion an.

Prof. Dr. Hans-Jürgen Balz, lehrt Psychologie im BA-Studiengang Soziale Arbeit und im MA-Studiengang Soziale Inklusion: Gesundheit, Bildung an der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe in Bochum. Prof. Dr. Carola Kuhlmann lehrt dort Erziehungswissenschaft. Prof. Dr. Hildegard Mogge-Grotjahn lehrte dort Soziologie.