Anforderungsermittlung im Requirement Engineering

von: John Smith

GRIN Verlag , 2016

ISBN: 9783668276024 , 35 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 12,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Anforderungsermittlung im Requirement Engineering


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Informatik - Software, Note: 2, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Computersysteme und Softwareanwendungen gehören immer spürbarer fest zum Alltag unserer Gesellschaft dazu und prägen unser Leben. Das Geschäft mit der Informations- und Kommunikationstechnologie boomt wie nie zuvor. Die ITK-Branche allein in Deutschland verzeichnete im Jahr 2014 eine Gesamtgröße von 122,137 Mrd. Euro und wuchs somit um 5 Mrd. Euro zum Vorjahr. Hiervon sind allein für Softwaresysteme, Umsätze von etwa 20 Mrd. Euro erzielt worden. Software Systeme erleichtern uns durch ihre vielfältigen Funktionalitäten das Leben durch alle Lebensbereiche hindurch. Um den stetigen neuen Anforderungen gewachsen zu sein ist der Software Entwicklungsbereich durch einen schnell voranschreitenden Fortschritt und von ständig neu eintretenden Innovationen gekennzeichnet. Demzufolge werden auch die Softwareanwendungen immer komplexer. So verdoppeln sich die Codeumfänge einiger Softwaresysteme jede 2 bis 4 Jahre. Umso wichtiger und Grundlegender wird es hier ein effizientes Requirement Engineering & Management durchzuführen. Requirement Engineering & Management belegt zwar im Durchschnitt nur 2-5% des Projektaufwandes, dennoch trägt es eine fundierte Grundlage zum Projekterfolg dar. Den unter den drei Hauptgründen die zu einem abgebrochenen oder dem nicht erreichen von gesetzten Zeit-, Qualitäts-, Leistungs- oder den Budget- Zielen eines Projektes, gehören unteranderem Unklare Verantwortlichkeiten, Unzureichende Prozesskenntnisse und ein unzureichendes und fehlerhaftes Anforderungsmanagement, was letzteres für Requirement Engineering steht. Des Weiteren wurde Bewiesen, dass 55% Prozent der Fehler welche in ein Produkt einfließen, auf die Disziplin des Requirement Engineerings zurückzuführen ist.