Olivier Messiaens Oratorium 'La Transfiguration de Notre-Seigneur Jésus-Christ'. Mit Detailanalyse des ersten und dritten Satzes

von: Karl Bellenberg

GRIN Verlag , 2014

ISBN: 9783656611363 , 90 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 27,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Olivier Messiaens Oratorium 'La Transfiguration de Notre-Seigneur Jésus-Christ'. Mit Detailanalyse des ersten und dritten Satzes


 

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,0, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Messiaen ist nach heutigem Verständnis einer der wichtigsten Komponisten der Moderne. Sein einziges Oratorium gilt als eines seiner opera summa, ein Monumentalwerk, das in seiner Zeit seines gleichen sucht. In der vorliegenden Arbeit wird detailliert das musikalische Material, auf dem Messiaen sein Werk aufbaut - seine Modi, seine Rhythmik, die messiaensche Gregorianik, die Vogelstimmen, die besonderen Akkorde und das synästhetische Zusammenspiel von Klang und Farbe - erläutert. Daneben wird das zum Teil sehr schwierige Textmaterial - u.a. die philosophischen Texte von Thomas von Aquin - interpretiert und dessen musikalische Ausdeutung durch Messiaen in den Blick genommen. Schließlich wird das Oratorium als Ganzes und dessen erster und dritter Satz im Detail einer Analyse und Interpretation unterzogen und an der eingebundenen Partitur grafisch verdeutlicht.

Karl Bellenberg, geb. 1944 in Heggen, aufgewachsen in Essen, dort 1966 Abitur. 1966 Toningenieur-Studium am Robert-Schumann-Konservatorium, Düsseldorf; Studienwechsel zur Elektrotechnik, Fachr. Nachrichtentechnik, RWTH Aachen mit Abschluss Dipl. Ing. (1972). In verschiedenen Positionen der Schwerindustrie, des internationalen Anlagenbaus und der Elektroindustrie tätig; Hauptabteilungsleiter mit Prokura; Mitglied in verschiedenen Normengremien. Private Musikausbildung Klavier und Orgel, Komposition bei Peter Bares. 1967 kurzzeitige Mitarbeit am Studio für Elektronische Musik, WDR Köln (Stockhausen, Kagel, B.A. Zimmermann und M. Maiguashca). Seit 2008 Studium der Musikwissenschaft und Germanistik, Universität zu Köln 2013 Abschluss Bachelor of Arts, seit 2014 im Promotionsstudiengang.