Die Besonderheiten des Beseitigungs- und Unterlassungsanspruches gem. § 1004 BGB

von: Yannick Schneider

GRIN Verlag , 2018

ISBN: 9783668675834

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 2,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Die Besonderheiten des Beseitigungs- und Unterlassungsanspruches gem. § 1004 BGB


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / BGB AT / Schuldrecht / Sachenrecht, Note: 2,3, DIPLOMA Fachhochschule Nordhessen; Zentrale (Studiengang: Wirtschaftsrecht), Veranstaltung: Modul: Finanzierung / Kreditrecht / Sachenrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) beinhaltet die für alle Bürger geltenden Rechtsbeziehungen und ist somit eine zentrale Rechtsvorschrift für das deutsche allgemeine Privatrecht. Ein wichtiger Aspekt in der Rechtsprechung ist die Wahrung der absoluten Rechte der Mitglieder eines Staates, wie beispielsweise Gesundheit oder das allgemeine Persönlichkeitsrecht. Oftmals müssen diese Rechte jedoch bereits geschützt werden, bevor sie tatsächlich durch andere Personen oder Ereignisse gestört, bzw. beeinträchtigt werden. Daher beschäftigt sich diese Ausarbeitung mit der Thematik der Besonderheiten des Beseitigungs- und Unterlassungsanspruches nach § 1004 BGB, da in diesem Paragraphen die Störung an Eigentum, aber auch an absoluten Rechten des Eigentümers / Betroffenen thematisiert und definiert wird. Auf den folgenden Seiten dieser Hausarbeit wird zunächst der § 1004 BGB im Allgemeinen erklärt und kurz beschrieben, darüber hinaus werden die Voraussetzungen für den Beseitigungsanspruch aufgezeigt. Danach werden die Begrifflichkeiten der Eigentumsbeeinträchtigung und des Störers nach § 1004 BGB erläutert. Im Anschluss wird auf die Anspruchsinhalte der Rechtsvorschrift sowie deren Ausschluss näher eingegangen und deren Bedeutung auch in der analogen Anwendung auf andere Rechtsvorschriften genauer betrachtet und erläutert.