Unterrichtsentwurf zum Thema 'Energiewirtschaft in Österreich: Unsere Stromversorgung' inklusive methodisch-didaktischer Analyse und Stundenbild

von: Daniel Senekowitsch, Alfred Germ

GRIN Verlag , 2018

ISBN: 9783668670464 , 33 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 12,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Unterrichtsentwurf zum Thema 'Energiewirtschaft in Österreich: Unsere Stromversorgung' inklusive methodisch-didaktischer Analyse und Stundenbild


 

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Geographie als Schulfach, Note: 2.0, Karl-Franzens-Universität Graz (Institut für Geographie und Raumforschung), Veranstaltung: Fachspezifische Mediendidaktik, Sprache: Deutsch, Abstract: Als Unterrichtsthema wählte ich die Energiewirtschaft in Österreich. Da dieses für eine Einheit, auch für eine Doppelstunde zu umfangreich wäre, sehe ich die folgende Arbeit nur als Einstieg in ein größeres Kapitel, beginnend mit der Stromversorgung in Österreich. Ausgehend von der Annahme eine Doppelstunde (Wirtschafts-)Geografie an einer HAK im Bezirk Voitsberg zu unterrichten, beinhaltet das Unterrichtsthema zuerst einen grundlegenden Einstieg in die Materie. Nach herstellen lokaler und aktueller Bezüge wird folgend der Bogen langsam in Richtung eines handlungsorientierten Teils, in dem selbständiges, kreatives und vernetzt denkendes Arbeiten der Schüler und Schülerinnen gefordert wird, gespannt. Die Themenwahl für die exemplarisch gestaltete Unterrichtssequenz lässt sich zu allererst mit großem persönlichen Interesse ergründen, welches sich sicherlich durch meinen Wohnort im Bezirk Voitsberg in der Steiermark, einem ehemaligen Braunkohlerevier, und dessen jüngere Vergangenheit erklären lässt. Auch die Selbstverständlichkeit mit der wir jeden Tag Strom aus der Steckdose beziehen ohne nur eine Sekunde darüber nachzudenken wie dieser entsteht und woher er eigentlich kommt, spielte eine große Rolle. Neben persönlichem Interesse wurde bei der Themenwahl aber natürlich auch der Lehrplan, der die grobe thematische und bürokratische Rahmung schafft, nicht außer Acht gelassen. Um die erwähnte Unterrichtssequenz im Rahmen der Lehrfreiheit bestmöglich zu unterrichten wählte ich daher einen sehr kontroversen, handlungsorientierten Teil mit lokalem Bezug, der darüber hinaus das Medium Statistik/Diagramm in den Mittelpunkt bringt. Ziel dieses, meiner Meinung nach, sowohl gesellschaftlich, als auch politisch sehr kontrovers diskutiertem Thema ist es, das Bewusstsein der Schüler und Schülerinnen für solche Themen zu sensibilisieren, zu politisieren und aufzuzeigen, dass es nicht immer nur 'die Eine Lösung' in unserer Gesellschaft gibt.