Die Einwilligung Minderjähriger und der Altersnachweis (Art.8 DSGVO)

von:

GRIN Verlag , 2017

ISBN: 9783668579927 , 14 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX geeignet für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 12,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Die Einwilligung Minderjähriger und der Altersnachweis (Art.8 DSGVO)


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Jura - Sonstiges, Note: 2,3, Hochschule Darmstadt, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Geschehnisse der letzten Monate machten dingfest, was sich bereits seit längerer Zeit abzeichnete: Die vielfach geforderte Datenschutzreform der EU, in Form der DSGVO, ist beschlossene Sache. Hinsichtlich der immer stärker werdenden Einbeziehung technischer Fortschritte in den Alltag, hat der Datenschutz in den letzten Jahrzehnten erheblich an Bedeutung gewonnen. Eine sich zuspitzende Situation liegt besonders bei den jüngeren Generationen vor, für die der Umgang mit Computern, Smartphones und dem Internet schon von klein auf eine Selbstverständlichkeit darstellt. Eine desensibilisierende Wirkung auf das im Kindesalter ohnehin noch nicht stark ausgeprägte Datenschutzverständnis, ist daher eine denkbare Gefahr, was wiederum die Frage nach expliziten Rechtsvorschriften des Datenschutzes für Minderjährige aufwirft. Mit diesem Thema befasst sich diese Hausarbeit hinsichtlich der DSGVO. Kern-Norm die dabei durchleuchtet wird ist Art.8 DSGVO, welche besondere Rahmenbedingungen bezüglich der Einwilligung eines Kindes regelt. Ziel ist es, die Frage zu beantworten, ob die DSGVO den Schutz personenbezogener Daten von Minderjährigen im Internet verbessert. An welchen Stellen herrscht Rechtsunsicherheit und inwieweit wäre ein sicheres Verfahren zum Altersnachweis denkbar? Dafür befasst sich die Arbeit im ersten Schritt mit dem grundlegenden Rahmen der Reform, um ein Verständnis für die Thematik zu schaffen. Sie zieht dabei immer wieder Vergleiche zur bisherigen Rechtslage und Ausgangssituation des Datenschutzes in Deutschland. Im zweiten Schritt setzt sich die Hausarbeit intensiv mit Art.8 I DSGVO auseinander, indem die Rechtsfolgen und deren Bedeutung anhand der Tatbestandsmerkmale und mithilfe juristischer Auslegungsmethoden ermittelt werden. Nachfolgend erläutert der dritte Schritt die Überprüfung der Einwilligung gem. Art.8 II DSGVO. In diesem Kontext legt die Arbeit außerdem lösungsorientierte Überlegungen für einen Altersnachweis mit maximaler Rechtssicherheit dar. Zuletzt wird die Hausarbeit mit einem Fazit, welches zusammenfassend Pro und Contra der DSGVO aufzeigt und die eingangs gestellte Leitfrage beantwortet, beendet.