Medialität und Realität - Zur konstitutiven Kraft der Medien

von: Johannes Fromme, Stefan Iske, Winfried Marotzki

VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2011

ISBN: 9783531928968 , 218 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 26,99 EUR

  • eBusiness in Healthcare - From eProcurement to Supply Chain Management
    Whiteness and Class in Education
    Concepts and Practice of Humanitarian Medicine
    Optimizing Health: Improving the Value of Healthcare Delivery
    Inclusion and Psychological Intervention in Schools - A Critical Autoethnography
    Rethinking Inclusive Education: The Philosophers of Difference in Practice
  • Der Riss in der Tafel - Amoklauf und schwere Gewalt in der Schule
    Neo-Liberalism, State Power and Global Governance
    Multilateralism, Regionalism and Bilateralism in Trade and Investment - 2006 World Report on Regional Integration
    Biological Weapons Defense - Infectious Disease and Counterbioterrorism
    Oil and Security - A World beyond Petroleum

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Medialität und Realität - Zur konstitutiven Kraft der Medien


 

Niemand wird ernsthaft bestreiten, dass Medien eine sozialisierende Wirkung entfalten. Die Frage ist jedoch, wie radikal dies aufgefasst werden muss? Einerseits stehen Medien als eine Sozialisationsinstanz neben anderen. Zum anderen ist festzustellen, dass Sozialisation immer medial oder mindestens medial induziert stattfindet, dass Sozialisation also immer auch und schon mediale Sozialisation ist. Verschiedene Theorien bieten unterschiedliche Möglichkeiten, um die Frage nach der konstitutiven Kraft der Medien zu diskutieren. Im Rahmen dieser Publikation werden hierzu ausgewählte theoretische Perspektiven vorgestellt und erörtert.

Johannes Fromme ist Professor für Erziehungswissenschaftliche Medienforschung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
Stefan Iske ist Juniorprofessor für Mediendidaktik und Medienpädagogik am Institut für Allgemeine Didaktik und Schulforschung der Universität zu Köln.
Winfried Marotzki ist Professor am Lehrstuhl Allgemeine Pädagogik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.