Fahreignung bei neurologischen Erkrankungen

von: Hendrik Niemann, Wolfgang Hartje

Hogrefe Verlag Göttingen, 2015

ISBN: 9783840926440 , 110 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 19,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Fahreignung bei neurologischen Erkrankungen


 

Fahreignung bei neurologischen Erkrankungen

1

Inhaltsverzeichnis

7

Einfu¨hrung

11

1 Rechtliche Regelungen zur Fahreignung

12

1.1 Strafgesetzbuch und Straßenverkehrsgesetz

12

1.2 Fahrerlaubnis-Verordnung und Begutachtungsleitlinien zur Kraftfahreignung

13

1.3 Hinweise auf Regelungen in anderen Ländern

13

2 Stellenwert der Fahreignungsbeurteilung durch Ärzte und Neuropsychologen

14

2.1 Legitimation und Stellenwert der klinischen Begutachtung der Fahreignung

14

2.2 Aufklärungspflicht

15

2.3 Ärztliche Schweigepflicht und Eigenverantwortung der Patienten

15

2.4 Mögliche rechtliche Konsequenzen

16

3 Allgemeine Grundsätze für die Beurteilung der Fahreignung

17

3.1 Verkehrsgefährdung infolge mangelhafter körperlich-geistiger (psychischer) Leistungen

17

3.2 Verfahrensregeln für die Untersuchung und Beurteilung der psychischen Leistungsfähigkeit

19

4 Fahreignungsrelevante Leistungsmängel bei neurologischen Patienten

21

4.1 Körperliche Leistungsmängel

22

4.2 Beeinträchtigung der kognitiven (psychischen) Leistungen

23

4.3 Anfallsartig auftretende Bewusstseinsstörungen

26

4.4 Möglichkeiten der Kompensation von Leistungsmängeln

28

5 Verkehrspsychologische Modelle des Fahrverhaltens

29

6 Forschungsergebnisse zur Fahreignung bei neurologischen Patienten

33

6.1 Untersuchung, Beurteilung und Prognose der Fahreignung neurologischer Patienten

34

6.2 Krankheit und Unfallhäufigkeit

61

6.3 Fahrverhaltensprobe im öffentlichen Straßenverkehr versus Fahrsimulator-Test

66

7 Studien zur Wiederherstellung der Fahreignung

71

7.1 Training kognitiver und psychomotorischer Funktionen

71

7.2 Fahrübungen im Fahrsimulator und öffentlichen Straßenverkehr

72

8 Praktische Hinweise zur Untersuchung, Beurteilung und Wiederherstellung der Fahreignung

75

8.1 Prüfung der medizinischen Voraussetzungen der Fahreignung

75

8.2 Neuropsychologische Untersuchung und Bewertung der Testergebnisse

76

8.3 Organisation, Durchführung und Bewertung der Fahrverhaltensprobe

79

8.4 Besonderheiten für Berufskraftfahrer der Fahrerlaubnis-Gruppe 2

81

8.5 Aufklärung und Beratung der Patienten

81

8.6 Fahrübungen zur Wiederherstellung der Fahreignung

82

8.7 Finanzierung von Fahrverhaltensproben und Übungsfahrten

83

9 Fallbeispiele

84

9.1 Fallbeispiel 1

84

9.2 Fallbeispiel 2

88

10 Weiterführende Literatur

92

11 Literatur

92

Anhang

101

Tabellarische Übersicht über die Ergebnisse der in Kapitel.6 referierten Studien zur Vorhersage der Fahreignung

101

Glossar

105

Karten

109