Die Symbolik der Instrumente des Todes und des Teufels

von: Cornelia Friebe

GRIN Verlag , 2014

ISBN: 9783656666554 , 29 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 11,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Die Symbolik der Instrumente des Todes und des Teufels


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,0, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Institut für Musikwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in die Instrumentenkunde, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Spur des Teufels lässt sich in der Geschichte der Musik sehr weit zurückverfolgen, besonders deutlich erkennbar ist sie aber im Mittelalter. Der Musikbegriff des Todes und des Teufels reicht sogar in den Bereich des Mythischen, des Theologischen und Philosophischen hinein - gleichsam ist er eine Schöpfung des christlichen Mittelalters, auch wenn er zum Teil auf griechischen Grundlagen beruht. Die Musikanschauung des Mittelalters wird in dieser Arbeit hinterfragt, um die Rede von Tod und Teufel und ihren Instrumenten zu verstehen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei den Arbeiten Hieronymus Boschs zuteil, der als Künstler des Spätmittelalters in seinen Werken die Symbolik der Instrumente bildlich darstellte.